Die Abgrenzung zwischen Schein- und Umgehungsgeschäft im Steuerrecht

Eine Analyse vor dem Hintergrund des Zivilrechts

ISBN: 978-3-7073-3818-8

Auflage: 1. Auflage 2018

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 13.12.2017

Autoren: Anderwald Anna-Maria


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 230

Inhaltsverzeichnis anzeigen
48,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Schein- oder Umgehungsgeschäft? Abgabenbetrug ja oder nein?

Wie kann das Schein- vom Umgehungsgeschäft abgegrenzt werden und wann liegt Abgabenbetrug vor? Vor dem Hintergrund des im Jahr 2010 eingeführten Tatbestandes des Abgabenbetruges, den lediglich das Scheingeschäft erfüllt, ist eine Abgrenzung aus finanzstrafrechtlicher Sicht unvermeidbar geworden. Die steuerliche Lehre ist sich aber bislang uneinig, ob und wie das Schein- vom Umgehungsgeschäft abgegrenzt werden kann.

Dieses Buch befasst sich eingehend mit dem steuerlichen Scheingeschäft sowie der Steuerumgehung und dem Gestaltungsmissbrauch im Sinne des § 22 BAO und führt eine Abgrenzung mithilfe des Zivilrechts durch. Es analysiert die Abgrenzbarkeit bei unterschiedlichen Fallkonstellationen rund um die Zwischenschaltung ausländischer Briefkastengesellschaften. Dabei wird auch das brisante Thema der steuerlichen Anerkennung dieser Zwischenschaltungen behandelt.

Mit diesem Werk klären Sie rasch und einfach, ob Abgabenbetrug vorliegt oder nicht.