Die Parteistellung des Fischereiberechtigten im Wasserrechtsverfahren

ISBN: 978-3-7083-0779-4

Auflage: 1. Auflage

Verlag: NWV

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 27.09.20112011-09-27

Autoren: Juri Julia

Reihe: Schriftenreihe für Öffentliches Recht und Politikwissenschaft


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 170

/Recht/Verwaltungs(straf)recht /Recht/Zivilrecht allgemein
PDF-Datenblatt
28,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Parteistellung des Fischereiberechtigten im Wasserrechtsverfahren erweist sich in Theorie und Praxis als äußerst interessante Fragestellung. Aus rechtswissenschaftlicher Sicht ist das Thema einer näheren Auseinandersetzung wert, da es sich beim Fischereirecht an sich um ein Privatrecht handelt, das aber im Verwaltungsrecht geregelt und durch subjektive öffentliche Rechte flankiert wird. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich daher neben dem Verwaltungsrecht notwendigerweise auch mit dem Zivilrecht. Aus der Sicht der Praxis ist wiederum hervorzuheben, dass die Parteistellung des Fischereiberechtigten im Wasserrechtsverfahren de iure zwar eine beschränkte ist, de facto aber dem Fischereiberechtigten ein nicht zu unterschätzender Einfluss zukommt. Aus diesem Grund war es auch Ziel dieser Arbeit, die tatsächlichen Einflussmöglichkeiten des Fischereiberechtigten sowohl vom wissenschaftlichen als auch vom praktischen Standpunkt aus zu erörtern und Licht in dieses komplexe, facettenreiche Thema zu bringen.