Sicher bestellen in der Corona-Krise:
Wir liefern weiterhin und versandkostenfrei in ganz Österreich. Auf Grund der hohen Nachfrage kann es jedoch vereinzelnd zu etwas längeren Lieferzeiten kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Mehr Informationen ...

Europäisches Sektorales Wirtschaftsrecht

ISBN: 978-3-7089-1966-9

Herausgeber: Ruffert Matthias

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 06.05.20202020-05-06

Co-Verlag: Dike Verlag Zürich

Reihe: Enzyklopädie Europarecht


Format: Einband - fest. (Hardcover)

Seitenanzahl: 932

/Steuern/Steuerrecht allgemein /Recht/Medizinrecht und Gesundheitsberufe /Recht/Unternehmens- und Gesellschaftsrecht /Recht/Verfassungsrecht /Recht/Versicherungsrecht
PDF-Datenblatt
174,80 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die Idee der Europäischen Wirtschaftsintegration verwirklicht sich in den verschiedenen Sektoren des öffentlichen wie privaten Wirtschaftsrechts. Die prinzipielle Prägung dieses Rechts durch Grundfreiheiten und Grundrechte wird vertieft und überformt durch europäisches Sekundärrecht, das einerseits die Prägung fortzuschreiben sucht, andererseits aber auch politische Wertungen transportiert - jeweils mit enormen Auswirkungen auf das nationale Recht. Die 2. Auflage liefert auf neuestem Stand die notwendige Detailanalyse der einzelnen Regelungssektoren, zeigt Defizite auf und gibt Handlungs- und Beratungssicherheit für die Beurteilung nationaler Fallkonstellationen vor dem Hintergrund der Europäischen Integration. Die wichtigen Sektoren mit weitreichender ökonomischer Bedeutung und hoher Praxisrelevanz werden von renommierten Autorinnen und Autoren unter die Lupe genommen: • das Agrar-, das Lebensmittel- und das Arzneimittelrecht • das Energierecht • das Recht der freien Berufe und das Recht des Handwerks • das Telekommunikationsrecht • das Transportrecht • das Versicherungsrecht • das Bankrecht, das spätestens seit der Finanzkrise 2008 im Mittelpunkt des europäischen sektoralen Wirtschaftsrechts steht.