Haftungsfragen beim Einsatz künstlicher Intelligenz

Zivilrecht, Strafrecht, Datenschutzrecht

ISBN: 978-3-7073-4262-8

Auflage: 1. Auflage 2020

Verlag: Linde

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 24.07.20202020-07-24

Autoren: Ifsits Clara, Minihold Anna-Maria, Roubik Marleen


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 166

/Recht/Medien- und IT-Recht /Recht/Straf- und Strafprozessrecht /Recht/Zivilrecht allgemein
Inhaltsverzeichnis anzeigen PDF-Datenblatt
39,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Künstliche Intelligenz: Haftung und Verantwortung


Wer hat für Schäden selbstlernender Roboter einzustehen? Können Konzepte von Schuld und Verantwortung auf intelligente Systeme übertragen werden? Wie kann der Schutz personenbezogener Daten auch künftig gewährleistet werden? Technische Entwicklungen in den Bereichen der Robotik und der Künstlichen Intelligenz (KI) schreiten in schnellem Tempo voran und berühren zusehends Lebensbereiche, mit denen der Mensch auch im Alltag konfrontiert wird. Intelligente Systeme stellen damit auch die Rechtsordnung vor neue Herausforderungen.


Das vorliegende Werk dient Juristinnen und Juristen, die sich theoretisch wie praktisch mit Themen der künstlichen Intelligenz befassen, als Überblick über aktuelle juristische Fragen im Zusammenhang mit der Haftung und Verantwortung beim Einsatz intelligenter Systeme. Zudem soll eine Vorstellung darüber verschafft werden, wie künftige rechtliche Konzepte zur Bewältigung der aufkeimenden Problemstellungen aussehen könnten.