Kunstförderung durch das Steuerrecht

ISBN: 978-3-7089-1951-5

Verlag: Facultas

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 18.11.20192019-11-18

Co-Verlag: Dike Verlag Zürich

Autoren: Hammerich Arne Joachim

Reihe: Schriften zum Kunst- und Kulturrecht


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 308

/Wirtschaft/Wirtschaft allgemein /Steuern/Steuerrecht allgemein /Recht/Internationales Recht und Europarecht /Recht/Verfassungsrecht
PDF-Datenblatt
84,30 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Die wichtigen Steuergesetze in Deutschland enthalten zahlreiche und schwer zu überblickende Sonderregelungen für Künstler, Kultureinrichtungen und Kunstgegenstände. Das Werk analysiert den fördernden Charakter von Steuernormen mit Kunstbezug, systematisiert diese und vermittelt auch dem fachfremden Rechtsanwender ein wissenschaftliches wie praktisches Verständnis der Materie. Hierbei berücksichtigt das Werk die verfassungs- und europarechtlichen Rahmenbedingungen steuerlicher Kunstförderung, definiert die verschiedenen steuerlichen Kunstbegriffe und nimmt eine differenzierte Systematisierung des geltenden Rechts vor. Es werden vielfach Bezüge zu übergreifenden Fragestellungen dargestellt und aktuelle Entwicklungen und Risiken des kunstfördernden Staates einbezogen. So zeigt sich ein System steuerlicher Kunstförderung, das auch unter Berücksichtigung des Kulturgutschutzgesetzes einen umfassenden Blick auf den Zusammenhang von Kunst und Steuerrecht ermöglicht.