Facebook Pixel

PfandBG - Pfandbriefgesetz

ISBN:
978-3-7046-9042-5
Verlag:
Verlag Österreich
Land des Verlags:
Österreich
Erscheinungsdatum:
28.02.2023
Format:
Hardcover
Seitenanzahl:
740
Ladenpreis
149,00EUR (inkl. MwSt. zzgl. Versand)
Beim Kauf dieses Artikels handelt es sich um eine Vorbestellung.
Updates zu dieser Vorbestellung erhalten?

Erste umfassende Bearbeitung des österreichischen Pfandbriefwesens

Dieses Werk bietet die erste Kommentierung des neuen österreichischen Pfandbriefgesetzes (PfandBG) und damit die erste umfassende Darstellung des österreichischen Pfandbriefwesens überhaupt. Das neue Pfandbriefgesetz trat im Juli 2022 in Österreich in Kraft und ersetzte die drei bisherigen Rahmenwerke – HypBG, PfandbriefG und FBSchVG. Das Pfandbriefgesetz soll im europäischen Rahmen einerseits eine stabile Refinanzierungsquelle für erschwingliche Hypothekar- und Kommunalkredite sowie andererseits eine sichere Anlageform ermöglichen.

Mit diesem Kommentar beschreiten Herausgeber und Autor*innen insofern Neuland, als es auch zu den Vorgängergesetzen keine Kommentierung gegeben hat und die wissenschaftliche Bearbeitung des Pfandbriefrechts ungeachtet seiner großen wirtschaftlichen Bedeutung des Pfandbriefwesens nur sehr vereinzelt erfolgt ist.

Die Autorinnen und Autoren sind namhafte Praktiker*innen (Banken, Rechtsberatung, FMA) und führende Vertreter*innen aus der Lehre im Zivil-, Verwaltungs- und Insolvenzrecht.

Biografische Anmerkung
Herausgeber: Ass.-Prof. MMag. Dr. Florian Heindler Fakultät Rechtswissenschaft, Sigmund Freud PrivatUniversität Mag. Rainer Wolfbauer Leiter Recht und Compliance, SIGMA Investment AG Autorinnen und Autoren: Mag. Vanessa Eriksson Dr. Klaus Peter Follak Ass.-Prof. MMag. Dr. Florian Heindler Dr. Friedrich Jergitsch Dr. Christian Jöllinger, LL.M. Hon.-Prof. Dr. Franz Mohr Univ.-Prof. Dr. Michael F. Müller, LL.M. Judith Peuker, LL.B., MSc Prof. Dr. Nicolas Raschauer Univ.-Prof. Dr. Olaf Riss, LL.M. Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer Dr. Jan Suesserott Priv.-Doz. MMag. Dr. Thomas Stern Dr. Herbert Uitz Nina Weissinger, LL.M. Priv.-Doz. Mag. Dr. Wolfgang Wessely Mag. Rainer Wolfbauer