Rechtsprobleme von Sportveranstaltungen

am Beispiel der Olympischen Jugend-Winterspiele

ISBN: 978-3-7046-6381-8

Herausgeber: Universität Innsbruck, Torggler Ulrich

Verlag: Verlag Österreich

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 19.11.2012

Reihe: Schriftenreihe zum Sportrecht an der Universität Innsbruck


Format: Buch

Seitenanzahl: 168

39,00 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Jedes Sportereignis ist heute für den Veranstalter nicht mehr bloß eine organisatorische und wirtschaftliche, sondern auch eine rechtliche Herausforderung. Das gilt schon für kleinere Wettkämpfe und umso mehr für Großveranstaltungen wie die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele im Jänner 2012 in Innsbruck. Aus diesem Anlass fand am 22. 3. 2012 an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck eine Tagung über „Rechtsprobleme von Sportveranstaltungen am Beispiel der Olympischen Jugend-Winterspiele“ statt, bei der die wichtigsten Rechtsbereiche behandelt wurden, die für Sport- und ähnliche Veranstaltungen relevant sind. Der vorliegende Tagungsband enthält erweiterte Fassungen dieser Vorträge. Die Themenschwerpunkte reichen dabei von vergabe-, wettbewerbs- und immaterialgüterrechtlichen Implikationen über Doping und Ad-hoc-Schiedsgerichtsbarkeit bis hin zum Risikomanagement und zu Haftungsfragen, insbesondere im Jugend- und Behindertensport sowie beim Einsatz von Volunteers.

Biografische Anmerkung

Univ.-Prof. Dr. Ulrich Torggler LL.M. (Cornell) lehrt seit 1. 10. 2011 am Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht der Universität Wien (Lehrstuhl für Unternehmensrecht unter besonderer Berücksichtigung der Verschränkung mit dem allgemeinen Zivilre