Generation Praktikum

Atypische Beschäftigung und modernes Prekariat im Fokus

ISBN: 978-3-902638-13-7

Verlag: Jan Sramek

Land des Verlags: Österreich

Erscheinungsdatum: 25.06.2009

Autoren: Stelzel Michael

Mitwirkende: Linz Verena


Format: Einband - flex. (Paperback)

Seitenanzahl: 270

39,90 EUR
(inkl. MwSt. zzgl. Versand)
kostenloser Versand innerhalb Österreichs

Sofort verfügbar

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Diese Seite drucken

Diese Seite weiterleiten

Beschreibung

Seit der Einführung des Begriffes Generation Praktikum im Frühjahr 2005 in der deutschen Wochenzeitung Die Zeit, schufen bzw. vermittelten deutsche und österreichische (Print)Medien das Bild einer hochqualifizierten und engagierten Generation, die, nach einem langen Ausbildungsweg, keine oder nur sehr düstere Aussichten hat, den Übergang vom Studentenleben in das Berufsleben zu schaffen. Damit sind die Angehörigen der 'Generation Praktikum' zu Symbolfiguren für den Wandel der Arbeitswelt geworden.

Themen und Fragestellungen
Aufbauend auf den jüngsten sozialwissenschaftlichen Studien aus Österreich und Deutschland zu prekären Beschäftigungsverhältnissen junger Menschen, wird der gesellschaftliche Wandel nachvollzogen, der sich auch in den Entwicklungen des Rechts widerspiegelt.
Die Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen prekärer bzw. atypischer Beschäftigungsverhältnisse steht im Zentrum des zweiten Teils der Untersuchung, die durch einen Gastbeitrag zur Rechtslage in Deutschland von RAin Dr. Verena Linz ergänzt wurde.
Abschließend wird die (rechts)ethische Dimension dieses Themenkomplexes anhand der Philosophie Hegels im Detail beleuchtet und aufgezeigt, dass diese bis heute ein taugliches und treffsicheres Instrument für die Bewertung gesellschaftlicher wie rechtlicher Phänomene darstellt.

Das mit dem Leopold Kunschak Wissenschaftspreis 2009 ausgezeichnete Werk bietet dem Soziologen und HR-Manager einen Überblick, dem Juristen praktisches Handwerkszeug und dem Philosophen eine Diskussionsgrundlage. Der Schwerpunkt liegt auf Österreich und Deutschland. Die neuesten Entwicklungen, bedingt durch die Wirtschaftskrise, wurden berücksichtigt.

Biografische Anmerkung

Mag. Dr. Michael Stelzel ist promovierter Jurist mit den Schwerpunkten Gesellschafts- und Arbeitsrecht sowie Human Resources. Er arbeitet seit 2007 als juristischer Mitarbeiter bei Wolf-Theiss-Rechtsanwälte.